Probenhaus

Im Jahre 1988 hatte sich Heinz Kötters häufig mit den Vorstandskollegen zusammengesetzt und die Möglichkeit eines eigenen Probenhauses durchdacht. Am Ende des Jahres waren die Überlegungen abgeschlossen. Die Musikkapelle wollte ein eigenes Probenhaus bauen und leitete die ersten Schritte wie Gemeindegespräche, Zuschussanträge an Bund, Land und Gemeinde ein.

Ein Ausschuss, gebildet aus Vertretern des Gemeinderates, des Kirchenvorstandes und der Musikkapelle, arbeitete intensiv, um dieses Ziel zu erreichen. Ein Grundstück war bereits gefunden. Die Kirchengemeinde hatte hinter dem "Haus der Vereine" eine passende Fläche angeboten. Nun ging es in erster Linie um Finanzunterstützung von Bund, Land und Gemeinde.

Heinz Kötters und Hermann Mieling brachten viel Zeit und Engagement auf, um Anträge zu stellen, Gespräche mit Politikern zu führen und die Mitglieder neben Probenarbeit auch zur Mithilfe zu begeistern. Alles konnte nach den Vorstellungen des Vereins durchgeführt werden. Ein großer Glücksfall für die Musikkapelle, denn Landes- und Gemeindemittel standen zur Verfügung.

Die große Eigenleistung der Mitglieder, der unermüdliche Einsatz von Heinz Kötters, Hermann Mieling und auch den vielen ehrenamtlichen Helfern ist es zu verdanken, dass der Verein heute ein schönes, gut ausgestattetes Probenhaus hat und die Probenarbeit ohne räumliche Not durchgeführt werden kann.
Dann schließlich war es soweit. Die Bauarbeiten waren abgeschlossen und das neue Gebäude war bezugsfertig. Der langersehnte Traum von einem eigenen Probenhaus ist in Erfüllung gegangen. Auf dem Bild oben rechts sieht man Hermann Mieling (links) und Heinz Kötters (rechts).

Am 9. Juni 1990 wurde unser Probenhaus von Herrn Pastor Winkelhues eingeweiht. An diesem Tag wurde im Haus der Vereine mit allen Helfern, Sponsoren und Freunden gefeiert.

Zum Seitenanfang